A+ A A-

Freizeisymbole Greifenstein

  • A_burg-greifenstein.jpg
  • B_allendorf_1.jpg
  • C_arborn_1.jpg
  • D_basaltparkour.jpg
  • E_rodenberg-1.jpg
  • F_nenderroth.jpg
  • G_odersberg.jpg
 
 

Aktuelles aus der Gemeinde Greifenstein

Kreisstraßen 386 und 88 – Sanierung bei Greifenstein Bauarbeiten bis zum Ende der Sommerferien unter Vollsperrung

Wetzlar/Dillenburg (ldk): Ab dieser Woche Donnerstag, 13. Juli 2017, erneuert Hessen Mobil im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises die Kreisstraße 386 zwischen Greifenstein und der Landesstraße 3282, die zwischen Greifenthal und Holzhausen verläuft. Auch der Einmündungsbereich der K 386 zur K 88 wird mit saniert. Rund 458.000 Euro kostet dieses Sanierungsprojekt. Bis voraussichtlich zum Ende der Sommerferien sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.
 
Die K 386 wird ab dem Ortsausgang von Greifenstein auf ca. 2,5 Kilometern in Richtung Holzhausen/Greifenthal grundhaft erneuert. Dabei wird der vorhandene Fahrbahnaufbau zehn Zentimeter tief abgefräst und anschließend 16 Zentimeter Asphalttragschicht und vier Zentimeter Asphaltdeckschicht neu eingebaut, sodass die neue Fahrbahn rund zehn Zentimeter höher sein wird als die alte Straßenhöhe. Die K 386 erhält eine einheitliche Straßenbreite von sechs Metern. Im Einmündungsbereich zur K 386 wird die Kreisstraße 88 auf einer Länge von 160 Metern ebenfalls erneuert. Dabei wird die Asphaltoberfläche der K 88 zunächst rund vier Zentimeter tief abgefräst. Anschließend erhält die Kreisstraße einen neuen Asphaltaufbau mit zehn Zentimetern Asphalttragschicht und vier Zentimetern Asphaltdeckschicht. Daher wird auch die Fahrbahnoberfläche der K 88 um rund zehn Zentimeter verstärkt. Der Einmündungsbereich dieser beiden Kreisstraßen wird zudem verkleinert und die beiden vorhandenen Verkehrsinseln werden zurückgebaut.
 
Die Bauarbeiten sind in drei Bauabschnitteunterteilt, während denen die jeweiligen Baustellenbereiche voll gesperrt sind. Zunächst wird der Bauabschnitt der K 88 erneuert. Diese Arbeiten werden am 13. Juli beginnen und etwa zwei Wochen andauern. Die K 88 ist während dieser Bauzeit voll gesperrt. Der Verkehr wird über die L 3046, die L 3324, die L 3282 und die K 386 über Beilstein und Holzhausen umgeleitet. Anlieger können die K 88 von der L 3046 aus Richtung Beilstein/Merkenbach kommend bis zum Baustellenbereich befahren. Die K 386 wird entlang der Einmündung im Baubereich eingeengt und der Verkehr wird mit Baustellenampeln geregelt.
 
Im zweiten Bauabschnitt wird die K 386 zwischen dem Einmündungsbereich mit der K 88 bis zum Ortseingang von Greifenstein erneuert. Die hierbei erforderlichen Fräs- und Asphaltarbeiten finden am kommenden Wochenende von Freitag, 14. Juli, ab ca. 14 Uhr, bis Sonntag, 16. Juli, ca. 10 Uhr, unter Vollsperrung dieses Streckenabschnittes statt. Zusätzlich zu der Umleitungsstrecke für die gesperrte K 88 wird der Verkehr an diesem Wochenende von/nach Greifenstein über Edingen umgeleitet. Die Zufahrt von der K 386 zum Waldhof Elgershausen bleibt aus Richtung Holzhausen und Greifenthal offen. Die Erneuerung der Straßenbankette entlang der Fahrbahn findet vor und nach den Asphaltarbeiten als Tagesbaustellen unter halbseitiger Fahrbahnsperrung in kürzeren Abschnitten statt.
 
Im dritten Bauabschnitt wird schließlich die K 386 ab der Einmündung der K 88 bis zum Ende der Sanierungsstrecke in Richtung der L 3282 nach Holzhausen/Greifenthal auf rund zwei Kilometern Länge erneuert. Auch dieser Streckenabschnitt muss voll gesperrt werden. Diese Arbeiten finden im Anschluss an den ersten Bauabschnitt statt und werden etwa drei Wochen dauern. Der Einmündungsbereich der K 88 zur K 386 ist dann wieder befahrbar. Die Umleitung von und nach Greifenstein führt während dieses Bauabschnittes über Beilstein und Holzhausen über die K 88, die L 3046, die L 3324 und die L 3282. Die Zufahrt zum Waldhof Elgershausen bleibt auch während dieses Bauabschnittes aus Richtung Holzhausen und Greifenthal erreichbar.
 
Landrat Wolfgang Schuster und Hessen Mobil bitten Verkehrsteilnehmende um Verständnis für diese Maßnahme.