A+ A A-

Freizeisymbole Greifenstein

  • A_burg-greifenstein.jpg
  • Bahnhof_Ulm.jpg
  • B_allendorf_1.jpg
  • C_arborn_1.jpg
  • D_basaltparkour.jpg
  • E_rodenberg-1.jpg
  • F_nenderroth.jpg
  • Garten_Beilstein.jpg
  • Simons_Haus.jpg
 
 

Wissenswertes zum CORONAVIRUS

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Greifenstein,

derzeit wird auf sämtlichen öffentlichen Kanälen wie Funk, Fernsehen, Presse, Internet über den sich ausbreitenden Coronavirus berichtet.

Der Lahn-Dill-Kreis hat auf seiner Homepage www.lahn-dill-kreis.de folgende Informationen zum Coronavirus im Lahn-Dill-Kreis, Verhaltenstipps, Antworten auf wichtige Fragen sowie Quellenhinweise veröffentlicht. Diese geben wir Ihnen nachfolgend zur Information und regen an die Seite des Lahn-Dill-Kreises als Informationsquelle zu nutzen.

RATGEBER:

Wann sollte ich mich an wen wenden?

  • Als Corona-Verdachtsfall gilt nur, wer Erkältungssymptome (Husten, Fieber oder Atemnot) zeigt und – in Kombination – zu einem bestätigten Coronafall Kontakt hatte oder ein Infektions-Risikogebiet (laut RKI) bereist hat. (Risikogebiete laut RKI)
  • Sollte dies zutreffen, wenden sich Betroffene zunächst ausschließlich telefonisch an die eigene Hausarztpraxis. Die Arztpraxen im Lahn-Dill-Kreis sind über den allgemeinen Ablauf zur Behandlung von Coronaverdachtsfällen durch die Kassenärztliche Vereinigung informiert. Darüber hinaus stehen sie bei Verdachtsfällen mit dem Gesundheitsamt in engem Kontakt.
  • Der betreuende Arzt/die betreuende Ärztin führt dann eine telefonische Abfrage durch, prüft, ob ein begründeter Verdachtsfall vorliegen könnte und leitet die weitere Diagnostik und Behandlung ein.
  • Sollte die eigene Hausarztpraxis einen Abstrich nicht eigenständig durchführen können, werden Patienten hierfür an das Gesundheitsamt vermittelt.
  • Aktuell werden zentrale Abstrichstellen im Lahn-Dill-Kreis organisiert. (Stand 04.03.2020)

Wie verhalte ich mich, um mich bestmöglich vor Corona zu schützen?

  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife (20 bis 30 Sekunden Zeit lassen)
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Händeschütteln vermeiden
  • Richtig husten und niesen: Abstand zu anderen halten (ca. 1 bis 2 Meter), Taschentuch (nur einmal!) benutzen oder in Armbeuge husten/niesen
  • Wer krank ist, sollte Abstand zu anderen halten und den Hausarzt telefonisch (!) informieren.
  • Regelmäßiges Lüften von geschlossenen Räumen

Webseiten

mit aktuellen Informationen sowie FAQ's zu häufig gestellten Fragen

Robert Koch Institut:                                                           

www.rki.de

Bundesministerium für Gesundheit:                                  www.bundesgesundheitsministerium.de

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration:     www.soziales.hessen.de/gesundheit

 

Kontaktadressen:

HESSISCHES MISNISTERIUM FÜR SOZIALES + INTEGRATION

Hessenweite Hotline: 0800-555 4 666

Täglich (auch am Wochenende) von 8 - 20 Uhr erreichbar.

GESUNDHEITSAMT

Telefon:  06441 407-1699

 Täglich (auch am Wochenende) von 10 bis 15 Uhr erreichbar

ÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST

Telefon: 116 117

Schnelle, qualifizierte ärztliche Hilfe 24 Stunden erreichbar, 7 Tage die Woche