A+ A A-

Freizeisymbole Greifenstein

  • A_burg-greifenstein.jpg
  • Bahnhof_Ulm.jpg
  • B_allendorf_1.jpg
  • C_arborn_1.jpg
  • D_basaltparkour.jpg
  • E_rodenberg-1.jpg
  • F_nenderroth.jpg
  • Garten_Beilstein.jpg
  • Simons_Haus.jpg
 
 
 

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Radfahren

Die Ausstattung des Ulmtalradwegs

Bei aller landschaftlichen Schönheit des Ulmtalradwegs soll auch die historische Bedeutung nicht in Vergessenheit geraten. Die Ausstattung des Radwegs orientiert sich daher am Thema „Eisenbahn“ sowie an den heimischen Bodenschätzen Basalt, Ton, Eisenerz und Holz , zu deren Transport die Ulmtalbahn einst diente.

Heimische Vereine, Ortsbeiräte und Leistungsträger arbeiteten zusammen für eine einheitliche attraktive Ausstattung und eine informative Beschilderung des Radweges. Finanziell unterstützt wird unsere Gemeinde dabei durch Mittel der EU (ELER) und des Landes Hessen (EPLR 2014-2020) über das Programm LEADER zur Förderung der ländlichen Entwicklung. weitere Informationen

Rastplatz Wallendorf

Entlang der Strecke warten auf die Radfahrer schön angelegte Rastplätze mit Sitzgruppen mit Tischen. Während einer gemütlichen Pausenmahlzeit lassen die  weiten Ausblicke auch die Augen schmausen.

Beilstein bearb

Im Bereich des Beilsteiner Rastplatzes mit dem Thema Basalt wurde gemeinsam mit dem ASV Ulmtal die ehemalige Verladestelle rekonstruiert.

Stollen Holzhausen klein

Am Rastplatz Holzhausen wurde zum Thema Ton ein Stollenmund nachgebaut und durch Loren vervollständigt. Am Allendorfer Rastplatz wurde aufgrund der Nähe zur Grube Emma das Thema Eisenerz umgesetzt.

An der ehemaligen Haltestelle Ulm wurde recht originalgetreu die alte Wartehalle wieder aufgebaut. Bei schlechtem Wetter bietet sie den Radfahrern Schutz. Bei Veranstaltungen rund um den Radweg dient der Unterstand zum Aufenthalt oder zum Getränkeverkauf. Die beiden Fenster nach Südosten geben einen herrlichen Blick über Ulm und die angrenzenden Wälder frei. Hier spiegelt  sich das Thema "Ulmtalbahn" wider.

Zu allen Themengebieten versorgen Tafeln mit Text und Fotos den interessierten Radfahrer mit den nötigen Informationen.

Es lohnt sich, auch an den kleinen Aussichtspunkten entlang der Strecke anzuhalten um innezuhalten. Gezielt ausgesuchte Plätze bieten dem Radfahrer ein herrliches Panorama, das sich auf einer Liegebank nochmal so gut genießen lässt. Oder man entspannt seine Beinmuskulatur auf einer Baumelbank, denn die Seele baumelt hier gleich mit.

Wie schon bei der Erstellung des Konzepts wirkten auch bei der Umsetzung Vereine und Ortsbeiräte mit. Die Gemeinde Greifenstein bedankt sich für eine konstruktive Zusammenarbeit. Ein ansprechendes Erscheinungsbild des Ulmtalradwegs bedeutet  nicht nur einen gesteigerten Erholungswert für Bürger und Gäste, sondern auch eine touristische Aufwertung unserer Gemeinde.

Aussicht
Aussichtspunkt Ulmbachtalsperre
  Wartehalle alt
Wartehalle Ulm früher
  Wartehalle neu
Wartehalle Ulm heute
  Holzhausen liegend
Die Aussicht genießen